Meine Wunschliste

Sie haben keine Produkte in Ihrer Wunschliste.

Häufig gestellte Fragen

zum Thema LPO-Zulassung Sporen

Welche Sporen sind LPO zugelassen?

Dressur- und Spring-LP

In Dressur- und Spring-LP: „Ein paar Sporen: zugelassen, sofern sie bei normaler Anwendung nicht geeignet sind, Stich- oder Schnittverletzungen zu verursachen, max. Dornlänge 4,5 cm (inkl. Rädchen, beweglich). Der Sporn ist so anzubringen, dass der Dorn horizontal bzw. nach unten geneigt ausgerichtet ist.“ (Quelle: LPO 2013, S. 74 / Änderungen gemäß FN Kalenderveröffentlichung vom 01.03.2017)

Vielseitigkeits- und Gelände-LP

Teilprüfung Dressur: „Ein Paar Sporen, nur wie folgt zugelassen: max. Dornlänge 3,5 cm (ggf. inkl. Rädchen, beweglich – jedoch nur ohne Zacken), mit glatten Endflächen, die bei normaler Anwendung nicht geeignet sind, Stich- oder Schnittverletzungen zu verursachen. Der Sporn ist so anzubringen, dass der Dorn horizontal bzw. nach unten geneigt ausgerichtet ist.“ (Quelle: LPO-2013, S. 75 / Änderungen gemäß FN Kalenderveröffentlichung vom 01.03.2017)

Teilprüfung Gelände bzw. Gelände-LP aller Art: „Ein Paar Sporen nur wie folgt zugelassen: Dornlänge max. 3.5 cm, mit glatten Endflächen (ohne Rädchen), die bei normaler Anwendung nicht geeignet sind, Stich- oder Schnittverletzungen zu verursachen. Der Sporn ist so anzubringen, dass der Dorn horizontal bzw. nach unten geneigt ausgerichtet ist.“ (Quelle: LPO-2013, S. 75f / Änderungen gemäß FN Kalenderveröffentlichung vom 01.03.2017)

Teilprüfung Springen: „Ein paar Sporen: zugelassen, sofern sie bei normaler Anwendung nicht geeignet sind, Stich- oder Schnittverletzungen zu verursachen, max. Dornlänge 4,5 cm (inkl. Rädchen, beweglich). Der Sporn ist so anzubringen, dass der Dorn horizontal bzw. nach unten geneigt ausgerichtet ist.“ (Quelle: LPO 2013, S. 74. / Änderungen gemäß FN Kalenderveröffentlichung vom 01.03.2017)