Meine Wunschliste

Sie haben keine Produkte in Ihrer Wunschliste.

DOKR-Bundesleistungszentrum

SPRENGER ist offizieller Kompetenzpartner

Beste Qualität & Know-How für Deutsche Spitzensportler

Verlängerung der Partnerschaft zwischen SPRENGER und der FN

Zum 01. April 2017 wird die bestehende Kooperationspartnerschaft zwischen SPRENGER, der FN und dem DOKR für drei weitere Jahre verlängert.

Die seit April 2014 bestehende Kooperationspartnerschaft zwischen der FN und SPRENGER als Kompetenzpartner des DOKR-Bundesleistungszentrums wird nun offiziell weiter geführt. Beide Parteien bewerten die Zusammenarbeit in den vergangenen drei Jahren als erfolgreich und haben für die Zukunft bereits die Umsetzung von spannenden gemeinsamen Projekten beschlossen.

SPRENGER ist offizieller Kompetenzpartner des DOKR-Bundesleistungszentrums

SPRENGER steht den Reitern und Ausbildern des DOKR-Bundesleistungszentrums in Warendorf mit seinem umfassenden Fachwissen im Bereich Gebisse bereits seit April 2014 beratend zur Seite. Dadurch vertieft SPRENGER die enge Zusammenarbeit mit dem Spitzensport und bringt sich verstärkt in die aktive Nachwuchsförderung ein.

In Abstimmung mit den Bundestrainern der Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Para, wird allen Reitern und Lehrgangsteilnehmern am DOKR ein vielfältiges und umfangreiches Angebot an Test-Gebissen zur Verfügung gestellt. Auch das umfassende Fachwissen in Theorie und Praxis gibt SPRENGER an die Kaderreiter und Perspektivgruppenmitglieder weiter. Theoretische Schulungen und praxisnahe Seminare zum Thema Forschung, Entwicklung und Wirkungsweise von Gebissen werden regelmäßig am Bundesleistungszentrum durchgeführt.

Durch den engen Kontakt und die intensive Zusammenarbeit mit Nachwuchstalenten, Spitzensportlern und erfahrenen Ausbildern, hat SPRENGER optimale Voraussetzungen seinen Stellenwert als innovativer und führender Hersteller und Entwickler im Bereich Gebisse, Sporen und Steigbügel in Zukunft noch weiter auszubauen.

Offizieller Kompetenzpartner des DOKR-Bundesleistungszentrums

Aufgaben des DOKR

Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei wurde 1913 gegründet, um die Spitzensportler aus Reit- und Fahrsport zu betreuen. 1970 baute man eine außergewöhnliche Trainingsanlage für sämtliche Disziplinen - das Bundesleistungszentrum - in der Nähe des westfälischen Warendorfs, in dem sich die Sportler optimal auf bevorstehende Turniere vorbereiten können.

Im Auftrag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) nominiert das DOKR die jeweiligen Kader für die Olympischen Spiele und internationale Championate, welche danach durch den zuständigen Bundestrainer vorbereitet und betreut werden.

Ebenfalls werden talentierte Nachwuchsreiter an den Hochleistungssport herangeführt. Fast alle heute erfolgreichen deutschen Spitzensportler haben im Bundesleistungszentrum trainiert.